NATIONAL GEOGRAPHIC Dezember 2000 - Bärenglück
  • NATIONAL GEOGRAPHIC Dezember 2000 - Bärenglück

NATIONAL GEOGRAPHIC Dezember 2000 - Bärenglück

Titelbild: Bärenglück: Neues Leben im Polareis - Der kleine Eisbär schmiegt sich bei klirrendem Frost in die wärmenden Arme seiner Mutter. Noch trinkt das Junge Milch, aber schon bald wird es lernen müssen, im Packeis auf Robbenjagd zu gehen.

PLUS: Abenteuer am Blauen Nil: Expedition in das Herz Afrikas - Paradies des Südens: Neuseelands schroffe Fjorde

Menge
Nicht auf Lager

Original Inhaltsbeschreibung:

  • PLZ CA 90210, USA: In Beverly Hills, dem feinsten Vorort von Los Angeles, bestaunen jedes Jahr 14 Millionen Touristen die Luxussiedlungen der Hollywoodstars und träumen von einem Leben wie im Film.
  • Der Blaue Nil: Die Äthiopier verehren ihn als heiliges Wasser, das Leben spendet. Gleichzeitig verfluchen sie ihn als Dämon, der ihre Äcker wegschwemmt und ihr Land in zwei Hälften zerschneidet.
  • Bärenstark ins neue Leben: Wenn Eisbären im Alter von drei Monaten die Höhle verlassen, in der sie geboren wurden, sind sie noch verspielte Kuscheltiere. Um zu überleben, müssen sie schnell dazulernen.
  • Rückzug der weißen Riesen: Der Treibhauseffekt lässt die Polkappe schrumpfen - und die Eisbären nordwärts wandern.
  • Fjordland: Neuseelands größter Nationalpark, durchschnitten von schroffen Schluchten, lockte einst Menschen an, die auf der Suche waren­ nach Gold, Pelzen oder nach Freiheit. Doch sie brachten auch Raubtiere ins Land, die heute eine weltweit einmalige Vogelwelt bedrohen.
  • Mal Freund, mal Feind: Die Beziehung zwischen Ameisen und Pflanzen ist ein kompliziertes Verhältnis von Schutz und Abhängigkeit. Und oft auch eine Liaison von tödlicher Nähe.
  • Der Aufstieg zum großen Bogen: Auf den Spuren des britischen Forschers Eric Shipion wagten sich fünf Alpinisten in die extreme Berg­welt Westchinas um den größten natürlichen Gesteinsbogen der Welt zu erklettern und unter Lebensgefahr erstmals zu vermessen.
  • Mit dem Flugzeug zum Südpol: 42 Männer trotzten monatelang der antarktischen Kälte und dem Eis. Im November 1929 überflogen vier von ihnen als erste Menschen desn südlichsten Punkt der Erde.
  • Phantome aus der Frühzeit: Wann und woher kamen die ersten Menschen nach Amerika? Sensationelle Funde auf dem Doppelkontinent erbrachten erstaunliche Antworten. Aber auch viele neue Fragen.

Seitenanzahl: 214 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 419 Gramm

NGEO-DE.2000.nr.12

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
12/Dezember
Magazine aus dem Jahre ...
2000

Besondere Bestellnummern