NATIONAL GEOGRAPHIC Januar 2002 - Vom Wolf zum Hund
  • NATIONAL GEOGRAPHIC Januar 2002 - Vom Wolf zum Hund

NATIONAL GEOGRAPHIC Januar 2002 - Vom Wolf zum Hund

Titelbild: Vom Wolf zum Hund - Evolution im Tierreich / Der Malteserhund Simon posiert mit dem Wolf Koda. Dieses Familienfoto deckt mindestens 14000 Jahre Evolution ab. Doug Seus und Wasatch Rocky Mountain Wildlife in Utah danken wir für die seltene Zusammenführung.

PLUS: Ferne Abenteuer: Die Wüste Gobi - Neue Serie: Bedrohte Ökoregionen der Erde - Islam: Eine Welt hinter dem Schleier

Menge
Nicht auf Lager

Original Inhaltsbeschreibung:

  • PLZ 25863: Hallig Langeneß vor der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Hier leben 116 Menschen auf 16 Warfen inmitten des Wattenmeers. In einer ganz besonderen, abgeschiedenen Welt.
  • Vom Wolf zum Wuffi: Evolution im Tierreich: Nachdem wilde Hunde einst gelernt hatten, die Hand, die sie füttert, nicht zu beißen, ließen hochgezüchtete Abkömmlinge nicht mehr lange auf sich warten.
  • Der beste Freund:... ... des Menschen ist nach wie vor der Hund. Einige dieser treuen Vierbeiner arbeiten für uns: Sie jagen, hüten andere Tiere, schnüffeln nach Drogen, sind Begleiter oder gar Retter. Andere lieben uns einfach nur abgöttisch - und das macht sie unwiderstehlich.
  • Alashan - Ins Herz der Wüste Gobi: In den sandigen Einöden des Alashan-Plateaus an Chinas Grenze zur Mongolei gibt es 400 Meter hohe Dünen - und überraschend viele Seen. Die Erkundung dieser geheimnisvollen und bizarren Landschaft ist noch immer ein Abenteuer.
  • Die singenden Dünen der Badain Jaran: Wie kommt Wasser in diese Wüste? Als erste Wissenschaftler aus dem Westen haben sich Berliner Forscher darangemacht, die Laune der Natur zu untersuchen.
  • Hotspots (I): Die Westghats in Indien: Die Berge an der Küste des Subkontinents bergen eines der bedeutendsten Wasservor­kommen Indiens - die Lebensbasis für Grasland, Regenwälder und eine stark wachsende Bevölkerung. Mit der ersten Folge unserer neuen Serie über die bedrohten Ökoregionen der Erde stellt der berühmte amerikanische Biologe Edward O. Wilson die Hotspots der Artenvielfalt vor.
  • Im Brennpunkt: Die Welt des Islam: Die am schnellsten wachsende Religionsgemeinschaft hat viele Gesichter. Die meisten Muslime sehen im Islam eine Oase der Moral in einem immer stärker von den kulturellen Vorstellungen des Westens bestimmten Alltag. Eine deutsche Moschee In der Innenstadt von Mannheim steht eines der größten muslimischen Gebetshäuser des Landes. Heute rufen hier die Gläubigen zu gegenseitiger Verständigung auf.
  • Verbannt ins arktische Sibirien: Große Reportagen aus den frühen Tagen von NATIONAL GEOGRAPHIC Russland 1912. Zum dritten Mal lässt der Zar einen seiner politischen Gegner deportieren. Fernab jeglicher Zivilisation, aber fasziniert von den Nomaden und der Natur, notiert der Mann seine Erfahrungen.

Seitenanzahl: 156 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 306 Gramm

NGEO-DE.2002.nr.01

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
1/Januar
Magazine aus dem Jahre ...
2002

Besondere Bestellnummern