Geo Nr. 6 / Juni 1989 - Freispruch für einen Killer
  • Geo Nr. 6 / Juni 1989 - Freispruch für einen Killer

Geo Nr. 6 / Juni 1989 - Freispruch für einen Killer

Titelbild: Freispruch für einen Killer. Als Mörderwal verschrien, erweist sich der Orca als intelligentes und soziales Lebewesen

PLUS: Dagestan: Wildes Land im Kaukasus - Associated Press: Die ganze Welt am Draht - Deutschland und Frankreich: Der Grenzfall Leidingen - Australien: Auf Streife im Outback - Intensivmedizin: Leben um jeden Preis - Marseille: Die degradierte Metropole

Menge
Auf Lager: Lieferzeit ca. 1 bis 2 Werktage

Original Inhaltsbeschreibung:

  • ORCAS Freispruch für einen Killer: Selbst in zoologischen Handbüchern wird der Orca oder Schwertwal als »schlimmstes Raubtier der Meere« qualifiziert. »Vor Ort« erweist sich der riesige Säuger indes als Wesen mit fast menschlichem Sozialverhalten und von hoher Intelligenz.
  • DAGESTAN Wildes Land im Kaukasus: Auf einer Fläche kleiner als Bayern leben über 30 Völker freundschaftlich zusammmen - beispielhaft für die übrige Sowjetunion. Das aber ist nicht Dagestans einziger Vorzug: In grandioser Kaukasus-Landschaft trafen GEO-Reporter auch auf kunstsinnige Menschen von großer Gastfreundschaft.
  • ASSOCIATED PRESS Die ganze Welt am Draht: Nachrichtenagenturen stehen im Ruf, ihre Kundschaft, die Medien, blitzschnell mit modernsten Kommunikationsmitteln zu bedienen. AP, der Welt größter Faktensammler, residiert deshalb in der Medienmetropole New York - in einem Büro, dessen Iventar freilich dem vergangenen Jahrhundert zu entstammen scheint.
  • CHINAS EISENBAHN Milliarden unter Dampf: Reisen in chinesischen »Feuerwagen« ist ein Abenteuer besonderer Art. Gemächlich ziehen altmodische Dampfloks ständig überfüllte Züge durch das Riesenland. Aber gerade deshalb kommt es fürwestliche Reisende immer wieder zu merkwürdigen Begegnungen mit Einheimischen und dem typisch chinesischen Service.
  • LEIDINGEN Ein deutsch-französischer Grenzfall: Diesseits der Straße ist Saarland, jenseits Lothringen: Eigentlich müßte die Grenze durch ihr Dorf für die Leidinger im Europa von heute obsolet sein. Doch der Alltag in zwei Staaten bestimmt das Bewußtsein, und selbst in Friedensta-gen wächst mehr Trennendes als Gemeinsames.
  • AUSTRALIEN Ein Mann für 100 000 Quadratkilometer: Mark Butler. 32 Jahre alt. Ovales Gesicht 1,82 Meter groß. 86 Kilo schwer. Braune Augen. Dunkelbraunes Haar. Oberlippenbart. Verheiratet Ein Kind. Unveränderliches Kennzeichen: tätowierter Adler auf rechtem Oberarm. Job: Chef im größten Ein-Mann-Polizeirevier der Welt
  • INTENSIVMEDIZIN Leben um jeden Preis: Sündteurer Exzeß der Apparatemedizin? Tatort technikgläubiger Ärzte, die ihren Ehrgeiz an Hilflosen auslassen? Der Argwohn gegen die Intensivstationen an großen Kliniken ist verbreitet. Am Beispiel einer Todkranken schildert GEO die Wirklichkeit.
  • MARSEILLE Die degradierte Metropole: Demonstrationen gegen Rassenhaß sind wenig populär. Denn am Niedergang der uralten Hafenstadt am Golf du Lion seien, so heißt es, die vielen Immigranten schuld aber auch Paris, das sich um die zweitgrößte Stadt Frankreichs keinen Deut scherte.

Geo Magazin Nr. 6 / Juni 1989

Seitenanzahl: 204 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 624 Gramm

GEO-DE.1989.nr.06

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
6/Juni
Magazine aus dem Jahre ...
1989

Besondere Bestellnummern