ADAC Motorwelt Heft.3/ März 1987 - Inspektion ein Lottospiel?
  • ADAC Motorwelt Heft.3/ März 1987 - Inspektion ein Lottospiel?

ADAC Motorwelt Heft.3/ März 1987 - Inspektion ein Lottospiel?

Titelbild: Inspektion ein Lottospiel? 96 Werkstätten im Test

PLUS: Praxistest: BMW 3er gegen MB 190 - Versicherungen: Die billigen und die teuren - Bornholm: Die Perle der Ostsee

Menge
Nicht auf Lager

Original Inhaltbeschreibung:

  • Test und Technik:
    Rückruf Renault 25
    Neu: Peugeot 309 GTI und Automatik
    Mitsubishi L300
    Großer ADAC-Werkstatt-Test
    Test: Lada Samara
    Test: 23 Autoradios
    Projekte: Peugeot 506, Citron DX
    Praxistest: BMW 3er, Mercedes 190
    Aus USA: Chrom, Kraft und Kunst
    Motorsterben durch Ölschlamm?
  • Verkehr:
    Gelbe Engel halfen 1,2 Millionen Mal
    10. ADAC-Städtewettbewerb
    Fahrtechnik: Vorsicht, Fußgänger!
    Numerierte Autobahn-Ausfahrten
  • Recht:
    Neue Urteile
    Verkehrsgerichtstag in Goslar
  • Kosten:
    Führerschein teurer
    Aktuelle Gebrauchtwagen-Preise
  • Versicherung:
    Krankenversicherurig fürs Ausland
    Wo ist die Haftpflicht am billigsten?
  • Umwelt: Können Dieselabgase wirklich Krebs verursachen?
  • Reise:
    Bornholm: Die Perle der Ostsee
    Neuer ADAC-Campingführer
    Benzin-Bons für Italien
    USA: Auf der Straße der Giganten
  • Camping:
    Caravan-Kurs für Anfänger
    Unser Caravan mit Solar-Energie
  • Motorsport: Aus dem Nähkästchen der Rallye-Welt: Ein Co-Pilot packt aus

Thema:

Unter 8000:
Das war ein Winter: Schnee, Eis, Nebel, Smog, Massenkarambolagen, Tote, Verletzte. Schelte für die Autofahrer, denen ein ehemaliger Bundesrichter ein »ausgesprochen neurotisches Verhältnis zur Geschwindigkeit« vorwarf.

Das wird ein Frühjahr: wärmere Tage, Schneeschmelze, Hochwasser, kein Smog, kaum Nebel, weniger Massenkarambolagen, (hoffentlich) weniger Tote und Verletzte. Und der dringliche Appell, unter allen Umständen die den jeweiligen Verkehrsverhältnissen angepaßte Geschwindigkeit strikt einzuhalten. Schluß mit dem, was die Polizeigewerkschaft »Ellenbogen-Mentalität« auf unseren Straßen nannte!

Es darf doch wirklich nicht wahr sein, daß man sich eine doppelte Moral zurechtbastelt, nämlich eine für den Straßenverkehr und eine andere für den privaten, beruflichen oder geschäftlichen Umgang.

Ob der Vorwurf der »rücksichtslosen Raserei« pauschal gerechtfertigt ist, mag dahingestellt bleiben. Daß aber eine positive Veränderung der Fahrweise gefordert werden muß, um unsere Straßen nicht zum »Tatort« entarten zu lassen, das ist unstrittig.

Die absolute Zahl der Verkehrsopfer ist trotz des langfristig günstigen Trends zu hoch. ADAC-Präsident Franz Stadler hat deswegen an alle Pkw- und Lkw-Fahrer appelliert, dafür zu sorgen, daß in den nächsten drei Jahren die Zahl der Verkehrstoten wenigstens unter 8000 sinkt. Und daß es dann so weiter geht.

Niemand darf allerdings übersehen, daß das Auto als solches ja noch kein Risiko ist. Zum Risiko wird es erst durch denjenigen, der es (falsch) bewegt, der Regeln mißachtet. Also richtet sich der Appell, die Unfallzahlen drastisch zu senken, an jeden einzelnen von uns. Aber auch hier gilt: Erfolge werden errungen und nicht verkündet. Helfen Sie also mit, daß hier Erfolge errungen werden!

Seitenanzahl: 138 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 254 Gramm

ADAC-DE.1987-3

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
3/März
Magazine aus dem Jahre ...
1987

Besondere Bestellnummern