WhatsApp Kontakt
MERIAN Köln 1/47 Januar 1994
  • MERIAN Köln 1/47 Januar 1994

MERIAN Köln 1/47 Januar 1994

7,55 €
inkl. MwSt. 1 bis 3 Tage

Titelbild: Europa / Deutschland - Köln

Menge
Auf Lager, somit sofort Lieferbar: Lieferzeit ca. 1 bis 3 Tage

Original Inhaltsbeschreibung:

KAPITALE DER LEBENSFREUDE

Liebe Leserin, lieber Leser

Alles, was überlebenswichtig ist in Köln am Rhein, beginnt wie der Name der Stadt mit einem großen K. Karneval, Kirche, Kunst, Klüngel, Kneipen und Kölsch. Aus dieser Mixtur ist ein Wesenszug erzeugt worden, der jedem echten Kölner zu eigen scheint: der Froh­sinn, gepaart mit einem Schuß Respektlosigkeit gegenüber Angebern und anderen höheren Wesen . Für den Nicht Kölner kommen diese Eigenschaften am sichtbarsten meist nur im Karneval zum Vor­schein, obwohl sie auch sonst vorhanden sind. Über die Wurzeln dieses Resultats kölscher Alchimie ist viel gemutmaßt worden. Wahrscheinlich sind sie in der Zeit der alten Römer zu suchen. Wenn der weltbekannte Kölner Architekt O. W. Ungers stolz behauptet: Wir sind von der richtigen Seite des Limes, spielt er ganz offenkundig auf die Ursprün­ge der Stadt als römische Kolonie an.

lrgendwie scheint man sich das südeuropäische Temperament bewahrt zu haben. Wenn Bonn die Hauptstadt der Beamten und Berlin die Hauptstadt Deutschlands ist, dann ist Köln die Kapitale der Lebensfreude, der Aufgeschlossenheit und Moder­nität, erwachsen aus der fruchtbaren Vereinigung von Humor und Kunstsinn. Die bei den anderen wichtigen und starken Säulen, auf denen das Selbstvertrauen der Kölner ruht, sind die Kirche, auch in ihrer Eigenschaft als reichste Diözese der Welt, und der berühmte Kölsche Klüngel, der im Gegensatz zum sogenannten Filz andernorts hier ein hochdifferenziertes System von - sagen wir: Nachbarschaftshilfe darstellt. Dieses sich gleicher­maßen streng und gelassen gebende Machtgefüge ist ebenso unerschüt­terlich wie überle­bensnotwendig. Wie diese auch mit unserem Titelbild angedeutete Dreiei­nigkeit aus Lebens­lust, Kirche und Klüngel funktio­niert, wollen wir ih­nen auch mit Hilfe Köhler Autoren ebenso humor­voll wie ernsthaft zu erklären versuchen.

Viele von Ihnen werden bemerkt haben, daß wir MERIAN etwas weiterentwickelt und aufgewertet haben. Sie finden eine Reihe von Neuerungen, wie eine vergleichende Zeittafel, Aufrißzeichnungen (in diesem Heft die Kölner Domplatte) sowie den neugestalteten Panoramateil mit Adressenver­zeichnis. Ich hoffe, Sie haben damit noch mehr Freude an Ihrem Heft.

  • Corso: VIKTOR BÖLL, THOMAS GEBHARDT, VOLKER NEUHAUSS, ILJA RICHTER, JOCHEN SCHIMMANG, BETTINA E. SCHOELLER, MARTIN STANKOWSKI, FRANZISKA BECKER UND PAPAN (Illustrationen): Das Magazin in MERIAN
  • K wie Köln: FRANK GRÜTZBACH , LAIF, JÜRGEN WILLBARTH: Die Erlebnisankunft
  • Jeder Jeck ist anders: CARL DIETMAR, STEPHAN SCHMITZ/PETRA HARTMANN (Fotos): Eine volkskundliche Einführung in den Kölner Karneval
  • Die Macht und die Herrlichkeit: HANS CONRAD ZANDER, BERND ARNOLD (Fotos): Die reiche Kirche
  • Im Einklang: MALTE LINDE, HARALD FRONZECK (Fotos): Auf den Spuren von Karlheinz Stockhausen
  • Lob des kölschen Klüngels: CLAUS LEGGEWIE, FRANK HERZOG (Illustrationen): Eine Rechtfertigung
  • Die Richter-Skala: MARIE HÜLLENKREMER: Ein Porträt des Malers als Einzelgänger
  • Schokolade & Champagner: MARIANNE QUOIRIN, LAIF (Fotos): Die Südstadt-Ein Viertel auf Touren
  • Land und Leute: KONRAD BEIKIRCHER: Der kölsche Dialekt
  • Geschichte, Daten zur Geschichte: MARTIN STANKOWSKI: Schwunghafter Reliquienhandel
  • Zeittafel: FRANKLIN KOPITZSCH: Das römische Köln
  • Medien: DIETRICH LEDER: Die TV-Kapitale
  • Wirtschaft, Grunddaten: KLAUS SIMON: Die Messemetropole
  • Tips und Hinweise: SUSANNE BRANDAU: Viele Wege führen nach Köln
  • Über Nacht: MATTHIAS HORX: Schlafen unter Kunstwerken
  • Essen: VERONIKA LEHMANN: Das Ausland ist nahe
  • Trinken: DIRK SCHEURING: Kölsch und Köbes
  • Nachtleben: ANGELlNA HERMANNS: Ausgehen mit Tradition
  • Museen: MARIE HÜLLENKREMER: Antike und Moderne
  • Galerien: ANNA LICHT: Die neuen Kräfte sammeln sich
  • Extratour: ALMUT HAUENSCHILD: Schloß Augustusburg
  • Panorama und Karte: PETER MÜNCH: Köln von A-Z mit allen wichtigen Adressen: Hotels, Restaurants, Brauhäuser, Galerien, Cafes, Bars, Kneipen HILDA KÖRNER, LOTHAR WALTER (MERlAN-Karte)

MERIAN Magazin Ausgabe 1/47 Januar 1994

Seitenanzahl: 138 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 314 Gramm

MERIAN-DE.1994.nr.1/47
1 Artikel

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
1/Januar
Magazine aus dem Jahre ...
1994