WhatsApp Kontakt
mare No.36 Februar / März 2003 Schatzsuche
  • mare No.36 Februar / März 2003 Schatzsuche

mare No.36 Februar / März 2003 Schatzsuche

10,92 €
inkl. MwSt. 1 bis 3 Tage

Titelbild: Schatzsuche, um eine Hoffnung reicher

PLUS: Seelenbilder: Ein Fotograf im Sturm - Unmensch: Die Diktatur der Schiffbrüchigen - Seeotter: Sympathischer Vielfraß

Menge
Auf Lager, somit sofort Lieferbar: Lieferzeit ca. 1 bis 3 Tage

Original Inhaltsbeschreibung:

  • Schwerpunkt SCHATZSUCHE UM EINE HOFFNUNG REICHER: Der Schatz ist ein vielgesichtiges Wesen. Er ist der Hort von Kostbarkeiten und der Vorrat an Ressourcen. Er ist der Fund, der lange verborgen war, und der geliebte Mensch. Der Ozean vereint sie alle. Wie viele Schiffe mit goldener Fracht versunken sind? Zehntausende. Der Reichtum an Rohstoffen? Unermesslich. Relikte der Geschichte? Herakleion! Liebesgeschichten? Ach, so viele. Das Meer ist die Schatzkammer des Planeten
  • ICH STEHE VOR MEINER EIGENEN NICHTIGKEIT Leidenschaft im Angesicht der Stürme. Eine Werkschau des französischen Fotografen Jean Gaumy. Von Nikolaus Gelpke
  • LOVESTORY Seeotter und Mensch sind sich eigentlich sympathisch. Trotzdem gibt es beim Zusammenleben Probleme. Von Titus Arnu
  • BAK-WAREN Als der Koch der Berliner „Pi Bar" noch Smutje war, hat er eines gelernt: Schön scharf muss die Speise sein. Von Manfred Kriener und Maurice Weiss
  • MÄNNER, DIE VOM WIND LEBTEN Seeleute von den Äland-Inseln umschifften Kap Hoorn noch auf Windjammern, als alle Welt längst Dampfer fuhr. Von Thomas Brunnsteiner und David Lundberg
  • DER UNMENSCH Das Schiff sinkt, die überlebenden retten sich auf eine Insel. Ein Passagier schwingt sich zum Diktator auf. Vorabdruck aus dem marebuch von Arabella Edge
  • LIEBE UND WELLENSPIEL Ist die Göttin bei Laune, schenkt sie Schiffen sicheres Geleit. Das ist dem Sultan von Yogyakarta ein Opfer wert. Von Maik Brandenburg und Michael Hagedorn
  • DER SCHATZMEISTER Im Dienst der Archäologie bringt der Franzose Franck Goddio versunkene Geschichte zurück ans Licht. Von Judith Reker und Christoph Gerigk
  • DIE GOLDHAMSTER Die Suche nach Schiffswracks und ihren kostbaren Frachten ist ein einträgliches wie rücksichtsloses Geschäft. Von Dietmar Bartz
  • DES DICHTERS SPÄTE BEICHTE Besser gut geklaut als schlecht selbst gedichtet. Der Autor der Schatzinsel über Inspiration und wichtige Vorbilder. Von Robert Louis Stevenson
  • DER PALAST DER KOSMOGRAPHEN Ein Archiv in Sevilla birgt einen der grö Eten Wissensschätze: die Akten der Konquistadoren. Für Schatzsucher ein Muss. Von Karl J. Spurzem
  • SCHATZTRUHE Fundstücke aus Kunst und Kultur
  • PROJEKT JENNIFER Die Sowjets verlieren ein U-Boot. Das ist den Amerikanern die aufwendigste Schatzsuche aller Zeiten wert. Von Olaf Kanter und Günter Radtke
  • ICH BIN MEIN EIGENER HELD Warum sucht der Mensch Schätze? Er arbeitet an einem uralten Stoff: kraft der Sehnsucht Widerstände überwinden. Ein Essay von Axel Hacke
  • DAS GEHEIMNIS DES SCHIFFSJUNGEN Beim Umzug der Redaktion in Hamburgs Speicherstadt taucht ein Pergament auf, das zu einem Schatz führt. Ein mare-Rätsel von Sebastian Herzog
  • HER MIT DEM KIES! Die Nordsee birgt einen Schatz, auf den das ganze Land baut: Sand. Die Bauindustrie steckt ihre Claims ab. Von Oliver Driesen
  • DIE STRANDGUTACHTER Schatz kommt von schätzen. Ein Beachcomber jedenfalls erkennt einen Wert auch im Treibgut, das die See bringt. Von Andreas Beerlage und Matthew Hawkins
  • GISSLERS WAHN Ein Tag nur, und er würde reich sein. Er hatte ja die Schatzkarte. Am Ende war er um 20 Jahre ärmer. Von Dimitri Ladischensky und Christian Schellewald
  • IM KIELWASSER

mare Zeitschrift Ausgabe Nummer 36 Februar/März 2003

Seitenanzahl: 138 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 506 Gramm

mare-DE.2003.nr.36
1 Artikel

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
2/Februar
Magazine aus dem Jahre ...
2003