Geo Nr. 3 / März 2006 - Weisheit
  • Geo Nr. 3 / März 2006 - Weisheit

Geo Nr. 3 / März 2006 - Weisheit

Titelbild: Teil 1. Die philosophischen Wurzeln der Weisheit. Gelassenheit erlangen. Seelenruhe. Sicherheit. Manche Menschen schaffen das. Was wissen sie? Woran erkennen sie die wichtigen Dinge des Lebens? Und handeln richtig. Bestehen Bewährungsproben. So wie einst Konfuzius. Wie Sokrates. Oder wie der Dalai Lama. Was können sie uns geben?

PLUS: Ärzte in Not: Leistungs- und Leidensdruck in einem deutschen Krankenhaus - Zwillinge: Begegnung mit dem doppelten Amerika - Zirpen: Extravaganzen im Regenwald - Kongo: Die schreckliche Gier nach dem Gold - Felsmalerei: Der Bilderberg in der Wüste Namib

Menge
Auf Lager: Lieferzeit ca. 1 bis 2 Werktage

Original Inhaltsbeschreibung:

  • FOTOGRAFIE - Die Ästhetik des Hässlichen: Wo der Mensch die Land­schaft nach seinen Bedürf­nissen zurichtet, mit Maschi­nen spickt, zerschneidet, wo er sie aushöhlt, wie hier in den Marmorbrüchen von Carrara - da macht der Foto­künstler Edward Burtynsky seine Bilder. Sie sind irri­tierend. Und schön.
  • Ärzte in Not: Immer effizienter sollen Krankenhäuser geführt werden. Eine Belastung vor allem für die Ärzte. Was bedeutet sie für ihren Umgang mit Patienten, für ihre Ideale? Eine Tag-und-Nacht-Reportage über den Leistungs- und Leidensdruck in einer deutschen Klinik.
  • Verfluchter Reichtum: Unermesslich sind die Schätze, nach denen Schürfer in den Goldminen der Demokratischen Republik Kongo graben. Und unersättlich ist die Gier derer, die sich an ihnen berei­chern: Diktatoren und Kriegsherren, Schlächter und Schmuggler.
  • Der Bilderberg: Die Paläo-San waren Jäger, Sammler- und Maler. In einem Berg in Namibia haben sie Afrikas größten, mindestens 2000 Jahre alten Bilderschatz hinterlassen. Eine von GEO begleitete Expedition hat sich auf ihre Spur begeben.
  • RIESENOTTER - Das Familientier: Die bis zu zwei Meter langen Fischjäger, Bewohner der Gewässer Amazoniens, führen ein ausgeprägtes Gruppenleben. Fotografen lassen sie aber selten sehr nahe kommen. GEO zeigt Ausnahmen.
  • ZWILLINGE - Kein Einzelfall: Auf dem weltgrößten jährlichen Zwillings­Treff in Twinsburg, Ohio, lässt sich das doppelte Amerika erleben. Zwischen Bier und Karaoke bitten Wissenschaftler die Gäste ins Labor. Sie wollen zum Beispiel wissen, wie ihre Verdauung funktioniert.
  • BUCKELZIRPEN - Rätselhafte Hüpfer: Sie tragen Rotoren, Geweihe oder borsti­ge Kugeln auf ih­rem Panzer. Weshalb, das vermag kein Forscher schlüssig zu beantworten. Die 3000 Buckelzirpen­Spezies sind ein ebenso extravagantes wie erstaunliches Ergebnis der Evolution.
  • WEISHEIT - Der Traum vom richtigen Leben: Wenn über die Werte für die Zivilgesellschaft diskutiert wird, wir schwierige Situationen zu bestehen haben, wünschen wir uns die weise Entscheidung; mit klarem Blick, Besonnenheit, Toleranz. Gibt es Vorbilder dafür? In Teil 1 der neuen GEO-Serie; die Weisen der alten Weltkulturen - und ihre aktuell gebliebenen Lehren.
  • DEUTSCHER KLINIKALLTAG: Wie Sparzwang und Rationalisierung es Krankenhaus-Medizinern immer schwerer machen, ein guter Arzt zu sein.
  • ARCHÄOLOGIE: Kunst voller Rätsel: Forscher versuchen, die jahrtausendealten Wandmalereien des Brandbergs in Namibia zu deuten
  • KONGO: Blutiges Gold: das Leiden der Schürfer von Kilo-Moto.
  • RIESENOTTER: Aus dem geselligen Dasein eines großen Jägers.
  • FOTOGRAFIE: Landschaften von Menschenhand: die Magie des Zerstörten.
  • EINEIIGE ZWILLINGE: Wann lacht Marilyn, und wann lacht Carolyn?
  • BUCKELZIRPEN: Die wunderlichsten Gestalten der Tropen.
  • GEO-SERIE WEISHEIT: Teil I: König Salomo, Sokrates, Buddha, Laozi - die ersten Visionen von Gerechtigkeit und Menschenliebe.
  • PHYSIK: Wie sich feste Materie durchdrin­gen lässt
  • EVOLUTION: Warum Spin­nen überall ähnlich spinnen
  • MEDIZIN: Ein Bluttest deckt Eierstockkrebs auf
  • BIOLOGIE: Eidechsen beeindrucken mit UvV-Flecken
  • ASTRONOMIE: Weißt du, wie viel Sterne entstehen?
  • BIOCHEMIE: Was Würmer eklig finden
  • PALÄOBIO­LOGIE: Landgang mit Pilz
  • FORENSIK: Das wahre Gesicht William Shakespea­re
  • ÖKOTECHNIK: Wieder baden in der Spree
  • KOGNITION: Ist geometri­sches Wissen universal?

Geo Magazin Nr. 3 / März 2006

Seitenanzahl: 188 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 460 Gramm

GEO-DE.2006.nr.03

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
3/März
Magazine aus dem Jahre ...
2006

Besondere Bestellnummern