Geo Nr. 9 / September 1992 - Aufbruch zum Mars
  • Geo Nr. 9 / September 1992 - Aufbruch zum Mars

Geo Nr. 9 / September 1992 - Aufbruch zum Mars

Titelbild: Raumfahrt. Aufbruch zum Mars

PLUS: Sahara-Expedition: Die Zitadelle der vergessenen Christen - Island: Ein Bilderbuch der Erdgeschichte - Documenta: Kunst Stück Kassel - Anti Mafia: Der Zorn der Gerechten

Menge
Auf Lager: Lieferzeit ca. 1 bis 2 Werktage

Original Inhaltsbeschreibung:

  • PLANETEN FORSCHUNG: Der lange Marsch zum Mars. Dieser Tage beginnt eine neue Ära der Planetologie: Die Nasa­Sonde »Mars Observer- soll her­ausfinden, weshalb Erde und Mars, die Geschwister des Son­nensystems, einander so ähnlich und doch so verschieden sind. Ob es auf unserem kosmischen Nachbarn Wasser und womöglich einmal Leben gab. Und ob der Ro­te Planet gar zur menschlichen Besiedlung taugt.
  • ANGOLA: Die Oualen des Friedens. Der Putz der Kolonialarchitektur in Angolas Hauptstadt Luanda ist nach 30 Jahren Kriegselend ab­geblättert. Nach der Befreiung von portugiesischer Herrschaft entbrannte ein Bürgerkrieg, der zum Stellvertreterkrieg der Super­mächte wurde. Jetzt ist endlich Waffenruhe, stehen freie Wahlen an - doch der Frieden schafft neue Not.
  • GEOLOGIE: Island aus der Luft. Überreich ist die Insel im Nordat­lantik an geologischen Sensatio­nen. Das belegen die Fotos, die Klaus D. Francke vom Flugzeug aus eingefangen hat. Und mehr noch: Dem Experten wie dem geologischen Laien präsentiert sich die abstrakte Schönheit die­ser Natur-Phänomene als opti­sches Ereignis.
  • MAFIA: Wenn der Zorn die Angst besiegt. Nach den Attentaten dieses Som­mers wächst in Sizilien der Wider­stand gegen die Mafia. Es ist der Widerstand einzelner, die nicht länger dem »Gesetz des Schwei­gens« gehorchen wollen. Ihr Mut kann sie das Leben kosten - denn sie leben in Palermo, der Metro­pole der »Ehrenwerten Gesell­schaft«
  • HÜHNERZUCHT: Die Edelfedern. Weniger den Fleisch- und Eier­Lieferanten als den Zierrassen gilt seit Jahrtausenden der besonde­re Eifer der Hühnerzüchter. Die gefiederten Extravaganzen spie­geln die immense Variationsfähig­keit des genetischen Materials wi­der, aber verraten auch manches' über die Psychologie ihrer Lieb­haber.
  • DOCUMENTA 9: Das Kunst-Stück ist auch Kassel. Künstlerpech, daß die weltweit bedeutendste Gesamtschau mo­derner Kunst auf einer abseits ge­legenen Bühne in Nordhessen gegeben wird? Mitnichten! Das erst macht's spannend. Die Kon­frontation zwischen Beuys und Bürger. Die Art, eine Stadt autzu­mischen.
  • SAHARA: Die Zitadelle der vergessenen Christen. Eine von GEO-Reporter Uwe George geleitete Expedition er­forschte in Djado, einer Ruinen­stadt in der Zentralsahara, inmit­ten der islamischen Welt, eine uralte christliche Kirche. Die Aus­wertung dieser Entdeckung und die archäologische Inspektion der Stadt liefern überraschende Er­kenntnisse über die Geschichte des Christentums.

Geo Magazin Nr. 9 / September 1992 / 31.8.92

Seitenanzahl: 202 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 549 Gramm

GEO-DE.1992.nr.09

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
9/September
Magazine aus dem Jahre ...
1992

Besondere Bestellnummern