Geo Nr. 9 / September 1983 - Glanz und Untergang in Bangkok
  • Geo Nr. 9 / September 1983 - Glanz und Untergang in Bangkok

Geo Nr. 9 / September 1983 - Glanz und Untergang in Bangkok

Titelbild: Glanz und Untergang in Bangkok

PLUS: Somme: Stille nach den Stahlgewittern - Ghost Towns: Traum Trümmer - Hochgeschwindigkeitsbahn: Zug der Zukunft - Evolution: Pioniere zwischen den Gezeiten - Entwicklungshilfe: Zum Beispiel der Sudan - Tauchfahrt: Ein Gewässer verliert sein Geheimnis

Menge
Auf Lager: Lieferzeit ca. 1 bis 2 Werktage

Original Inhaltsbeschreibung:

  • Bangkok: Die sinkende Stadt. Thailands Hauptstadt ist in Not. Sie versinkt mit kostbaren Kunstschätzen in ihrem sumpfigen Untergrund und erstickt in den Massen landflüchtiger Menschen.
  • Somme: Stille  nach den Stahlgewittern. Das Kloster Abbaye du Gard beherbergt die gleichnamige Sommerakademie, in der sich alljährlich westdeutsche Studenten treffen. Fotografie-Schüler aus Dortmund zeigen Land und Menschen an der Somme - einer Landschaft, in der während zweier Weltkriege die blutigsten Schlachten zwischen Franzosen und Deutschen tobten
  • Ghost Towns: Traum-Trümmer. »Goldrausch« hieß der Zustand, in dem ruhelose Glücksritter Mitte des 19. Jahrhunderts im »Wilden Westen« ganze Städte stehen und liegenließen, wenn das Gerücht sie erreichte, anderswo sei mehr zu holen. Wer heute diese Geisterstädte aufsucht, wird entdecken, daß der Goldrausch noch nicht vergangen ist.
  • Eisenbahn: Mit Tempo 400 in die Zukunft. »Hochgeschwindigkeitszüge«, wie es sie in Frankreich schon gibt, sollen nun auch die Deutsche Bundesbahn attraktiver machen. Ein höchst bequemer »IC-Experimental« ist in Bau, eine Magnetbahn, 400 km/h schnell, zur Erprobung angefahren.
  • Evolution: Pioniere zwischen den Gezeiten. Als die ersten Tiere den Urozean verließen, um das Land zu erobern, mußten sie ihre Kiemen zu Lungen, ihre Flossen zu Beinen umwandeln. An der Küste Borneos wiederholen Schlammspringer heute das Experiment, das vor 350 Millionen Jahren begann.
  • Entwicklungshilfe: Zum Beispiel der Sudan. Wo immer im größten Flächenstaat Afrikas Straßen gebaut werden, sind die Deutschen dabei. Die Bundesrepublik gehört zu den spendabelsten Geberländern. Unsummen flossen in das Land, das zu den ärmsten der Wett zählt und trotz aller Hilfen vor dem Bankrott steht.
  • Toplitzsee: Ein Gewässer verliert sein Geheimnis. Alpenseen sind so gut wie unerforscht. Als der Biologe Hans W. Fricke mit dem Tauchboot »GEO« die Tiefen des Toplitzsees im Salzkammergut inspizierte, geriet auch Kriegsmüll aus der Nazizeit ins Licht der Scheinwerfer.
  • Dr. med. vet. Henning Wiesner, Zoologischer Direktor des Münchner Tierparks Hellabrunn, antwortet auf den GEO-Beitrag aus Nr. 7/1983 (Geo Nr. 7 / Juli 1983 - Neuguinea vor 15 Jahren und heute)

Geo Magazin Nr. 9 September 1983

Seitenanzahl: 146 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 445 Gramm

GEO-DE.1983.nr.09

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
9/September
Magazine aus dem Jahre ...
1983

Besondere Bestellnummern