Geo Nr. 6 / Juni 1994 - Die Feuer Springer
  • Geo Nr. 6 / Juni 1994 - Die Feuer Springer

Geo Nr. 6 / Juni 1994 - Die Feuer Springer

10,92 €
inkl. MwSt. 1 bis 3 Tage

Titelbild: Die Feuer Springer. Katastropehn Einsatz in den USA

PLUS: Gen-Experiment: Mut zum Risiko - Namibia: Land der guten Hoffnung - Walhai: Der große Unbekannte - Riesen-Teleskop: Der schärfste Blick ins All - Moskau Warschau: Wo Europa beginnt

Menge
Auf Lager, somit sofort Lieferbar: Lieferzeit ca. 1 bis 3 Tage

Ihr PayPal-Team

Original Inhaltsbeschreibung:

  • Feuerspringer: Am Fallschirm ins Inferno - Wenn im Hochsommer die riesigen Nadelwälder Nordamerikas zu Brandbomben werden und jedes Gewitter neue, verheerende Feuer auslöst, dann können nur noch die smokejumpers helfen. 360 Frauen und Männer, die Elite der US-Forstfeuerwehr
  • Gen-Therapie: Zwischen Hoffen und Bangen - Glaubt man manchen For­schern, dann werden gentechni­sche Eingriffe im Menschen die Medizin stärker revolutionieren als die erste Herzverpflanzung; werden Erbleiden, Krebs oder Aids heilbar sein. Kritiker indes warnen, denn mögliche Neben­wirkungen könnten voreilige Hoffnungen zerstören.
  • Namibia: Land der guten Hoffnung - Die frühere Kolonie »Deutsch-Süd­west« gilt als Vorbild für Südafrikas Zukunft: Seit der Unabhängigkeit praktiziert die schwarze Regierung erfolgreich eine »Politik der natio­nalen Versöhnung«.
  • Walhai: Der große Unbekannte - Er ist kein Wal, sondern ein Hai. Kein Meeressäuger, sondern ein Fisch. Und was für einer: zehn Meter lang, zehn Tonnen schwer, so groß wie kein anderer - und fast unerforscht.
  • Moskau-Warschau 2: Die Reise ins Licht - Im zweiten Teil seiner Reportage sucht der russische Dichter Viktor Jerofejew jene imaginäre Grenze, die Rußland von Europa trennt. Und erlebt, als er sie schließlich erreicht, das »Gefühl einer wun­derbaren Erleichterung«.
  • Astro-Technik: Der scharfe Blick ins All - Mit vier Teleskopen wollen Astronomen tiefer denn je in den Kosmos blicken. Der Bau der Spiegelträger führt an techni­sche Grenzen.
  • Land Art: Zauberlehrling der Natur - Seine Kunst ist nicht für die Ewigkeit bestimmt. Die meisten seiner Werke sind längst ver­schwunden - vom Wind ver­weht, vom Wasser fortgespült, verwelkt oder geschmolzen. »Land Art« nennt Andy Golds­worthy, was er aus Blättern, Stei­nen, Sand, Licht und Wasser er­schafft und nur mit der Kamera »festhält«
  • KLIMAHISTORIE Ein Eisschild geriet ins Rut­schen - und veränderte das Klima
  • MEDIZIN Neues Verfahren läßt Schlaganfall-Gefährdung erkennen
  • MEERESFORSCHUNG Wie Fische sich Minus-Temperaturen anpassen
  • VERHALTEN Sturmvögel halten Raubmöwen zum Narren
  • PALÄONTOLOGIE Landlebewesen - doppelt so alt als bislang gedacht
  • REPTILIEN Die Forscherin, die Anakondas mit bloßen Händen fängt
  • ASTROPHYSIK Ein Komet soll angebohrt werden
  • ZOOLOGIE Pottwale -sprechen- mit Dialekt
  • GEOGRAPHIE Satelliten-Bild vom Ozean­boden
  • PHYSIOLOGIE Die Solarzellen-Heizung der Hornissen
  • LANDWIRTSCHAFT Statt Pestizideinsatz: Schädlinge werden abgesaugt

Geo Magazin Nr. 6 / Juni 1994

Seitenanzahl: 178 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 487 Gramm

GEO-DE.1994.nr.06
1 Artikel

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
6/Juni
Magazine aus dem Jahre ...
1994