Geo Nr. 10 / Oktober 1989 - Unsere wilde Verwandtschaft
  • Geo Nr. 10 / Oktober 1989 - Unsere wilde Verwandtschaft

Geo Nr. 10 / Oktober 1989 - Unsere wilde Verwandtschaft

Titelbild: Unsere wilde Verwandtschaft. Nach neuen Erkenntnissen der Primatenforschung sind die Affen menschlicher, als Darwin wußte

PLUS: Costa Rica: Der Garten der Bananen-Bosse - Photographie: Frühe Expedition mit der Kamera - Windhunde: Raketen auf vier Beinen - Genom Projekt: Der entschlüsselte Mensch - Psychiatrie: Die sich selbst ein Rätsel sind - China: Die große Angst danach

Menge
Nicht auf Lager

Original Inhaltsbeschreibung:

  • AFFEN Unsere wilde Verwandtschaft. Ihr Bild schwankt in der Geschichte: Mal gelten Affen als den Göttern heilig, mal als Ausprägung des Teufels. Seit Darwin weiß die Welt, daß sie als unsere tierischen Vettern angesehen werden müssen. Wie fließend jedoch die Grenzen zwischen Mensch und Affe sind, erkannte die Primatenforschung erst in den letzten Jahren.
  • COSTA RICA: Der Garten der Bananen-Bosse. Im Kaffeeland Costa Rica fahren auch die Giganten der Bananenbranche reiche Ernte ein. Sie bestimmen Wohl und Wehe des Landes. Sie bauen Bananenrepuliken auf und reißen sie wieder ein. Sie steuern Anfang und Ended er Bananenschwemmen und selbst den Geschmack.
  • PHOTOGRAPHIE Frühe Expeditionen mit der Kamera. Auch dem heutigen Betrachter vermitteln die Bilder aus der Frühzeit der Reise- und Wissenschaftsphotographie Einblicke in eine lebendige Wirklichkeit. Der Psychologe und Photo-Publizist Hans Christian Adam stellt Impressionen aus der Entstehungsgeschichte eines neuen Mediums vor.
  • WINDHUNDE Raketen auf vier Beinen. Haltung korrekt? Krallen geschnitten? Zähne geputzt? - Als Galopper auf der Rennbahn und Mannequin auf Zuchtschauen werden Windhunde auf die Jagd nach falschen Hasen und edlen Trophäen geschickt. Die Hatz befriedigt tierische Lust aufs Laufen und der Pokalgewinn menschlichen Geltungsdrang.
  • GENOM-PROJEKT Der entschlüsselte Mensch. Den genetischen Bauplan des Menschen - sein »Genom« - wollen Forscher mit gewaltigem Aufwand in den nächsten Jahren entziffern. Hoffnung und Furcht gehen von diesem Projekt aus: Die einen versprechen sich davon Wunderwaffen gegen Erbkrankheiten, die anderen prophezeien den Beginn einer neuen Eugenik.
  • BRETAGNE Wenn das Mondlicht mit uralten Riesen spielt Lange suchte der Fotograf Thomas Mayer nach einer Landschaft, die seinem ungewöhnlichen Plan entsprach, einen Bildessay nur im magischen Licht des Mondes zu erarbeiten. Er fand sie in der südlichen Bretagne, wo Menhire und Dolmen von der uralten Megalith-Kultur zeugen.
  • PSYCHIATRIE Die sich selbst ein Rätsel sind Ein junger Mann verhält sich nicht »normal«, er paßt in keine bürgerliche Schablone - und gelangt in psychiatrische Obhut. Dort verbringt er fast ausschließlich zwölf Jahre seines Lebens. Ob er dort ist, weil er krank ist, oder ob er krank ist, weil er dort ist, kann heute niemand mehr schlüssig beantworten.
  • CHINA Nach dem Sturm. Fahrräder gegen Panzer - das war das Kräfteverhältnis, als es in Beijing zur Entscheidung kam: gegen die Hunderttausende, die für mehr Demokratie und Menschlichkeit demonstrierten, zugunsten der sturen Ideologen in Chinas Nomenklatura. Jetzt herrscht wieder Ruhe im Land der Mitte - brutale Ruhe.

Geo Magazin Nr. 10 / Oktober 1989

Seitenanzahl: 216 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 643 Gramm

GEO-DE.1989.nr.10

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
10/Oktober
Magazine aus dem Jahre ...
1989

Besondere Bestellnummern