Geo Nr. 4 / April 2008 - Bernhard Grzimek
  • Geo Nr. 4 / April 2008 - Bernhard Grzimek

Geo Nr. 4 / April 2008 - Bernhard Grzimek

Titelbild: Bernhard Grzimek. Der Mann, mit dem alles begann. Respekt vor den Tieren, Naturschutz, Ökologie

PLUS: Die MAcht des Geldes: Wie ein Tauschmittel zum Rauschmittel wurde - Bhutan: Ein Volk entdeckt die Demokratie - Mammutbäume: Spitzen-Forschung in 100 Meter Höhe - Blindheit: Aus dem Reich zwischen Licht und Dunkel - Aralsee: Vom Kamel, das zum Fischen ging

Menge
Nicht auf Lager

Original Inhaltsbeschreibung:

  • BERNHARD GRZIMEK Der Mann, der die Tiere liebte - Er gehörte zu den vertrauten Gesichtern der Bundesrepublik. Millionen Deutsche schalteten seine TV-Sendung »Ein Platz für Tiere« ein, sahen im Kino »Serengeti darf nicht sterben«. Aber Bernhard Grzimek war viel mehr als ein Tier­ Plauderer. War bedeutender For­scher, energischer Aktivist, Aufklärer. Ein früher »Grüner«, der den Naturschutz populär machte - und so begründete, was wir heute »Umweltbewusstsein« nennen.
  • MAMMUTBÄUME Forscher am seidenen Faden - Bis zu 115 Meter hoch müssen Ökologen klettern, um auf kalifornischen »Redwoods« ihre Arbeitsplätze zu erreichen: die weitverzweigten Kronen dieser mächtigsten Bäume der Erde. Der Autor Richard Preston hat Redwood-Forscher in die Wipfel-Biotope der bis zu 2000 Jahre alten Giganten begleitet.
  • KASACHSTAN Fischzug mit Kamel - Die letzten Fischer am Aralsee legen unter dem Eis ihre Netze aus. Ihre Väter haben noch auf Trawlern gearbeitet, sind mit reicher Beute heim­gekommen. Seither aber ist der See fast ausgetrocknet, und die Söhne sind zum Leben der Steppenbewohner zurück­gekehrt, Kamele inklusive.
  • WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE Weltmacht Geld - Wer kann sich seiner Magie entziehen? Die meisten Deutschen schätzen Geld höher als eine große Liebe. Und selbst Reichtum mindert nicht die Gier, noch mehr Vermö­gen anzuhäufen. Die Geschichte ei­nes Tauschmittels - und weshalb es zum Rauschmittel geworden ist.
  • BLINDHEIT Zwischen Licht und Dunkel - Sie sind nicht in Schwärze gefangen: Viele Blinde leben in einem Zwischenreich von hell und finster, scharf und verschwommen. Was sie über ihr inneres Sehen be­richten, und welche Kräfte ihren übrigen Sinnen zuwachsen, versetzt Forscher in Erstaunen. Trotz neuer neurologischer Erkenntnisse aber bleibt es in Vielem rätselhaft.
  • BHUTAN Tut es für den König! - Wahlhelfer begutachten eine Zählmaschine, jede Stim­me soll korrekt verzeichnet werden an diesem besonderen Tag: Die Einwohner Bhutans sind zur ersten landesweiten demokratischen Wahl in der Geschichte des Himalaya-König­reichs aufgerufen. Vielen ist nicht wohl dabei: Sie würden lieber weiter Unter der Herr­schaft des Monarchen leben. Doch gerade der drängt sein Volk, die Freiheit zu wagen.
  • BHUTAN Ein Volk probiert die Demokratie.
  • WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE Mensch und Geld - wer hat wen im Griff
  • KASACHSTAN Aralsee: Wo Söhne von Kapitänen zu Steppenbewohnern werden.
  • MAMMUTBÄUME Expeditionen auf einem Waldgiganten namens »Abenteuer«
  • BLINDHEIT Sehbehinderte Fotografen inszenieren ihre inneren Bilder. Wie ein blinder Maler die Welt erschafft, die er nie erblickt hat
  • BERNHARD GRZIMEK Der Tierfreund, mit dem der moderne Naturschutz begann.
  • GEOSKOP PLANETEN: Wasser der Venus - FO­RENSIK: Alter aus dem Auge - ÖKOLO­GIE: Schutz für Schreiadler - BIOLO­GIE: Kröten tören Krokodile - TECHNIK: Wegweiser für Blinde - MEDIZIN: Fie­ber gegen Krebs - PSYCHOLOGIE: Hirn ungleich Compurer - EVOLUTION: Das Farbenspiel der Chamäleons - KUNST­GESCHICHTE: Mona Lisa aus Heidelberg - NEUROLOGIE: Fremde Ohren hören anders - UMWELT: Plastik im Körper - KRIMINOLOGIE: Klang des Falschgel­des - BIOLOGIE: Vögel verbreiten Resistenz - GEO-TAG DER ARTENVIELFALT: Der ungewollte Park - ASTRO­NOMIE: Kosmischer Nestflüchter- TECHNIK: Strom vom Himrnel

Geo Magazin Nr. 4 / April 2008

Seitenanzahl: 196 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 479 Gramm

GEO-DE.2008.nr.04

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
4/April
Magazine aus dem Jahre ...
2008

Besondere Bestellnummern