CINEMA 2/93 Februar 1993 - Dracula
  • CINEMA 2/93 Februar 1993 - Dracula

CINEMA 2/93 Februar 1993 - Dracula

6,71 €
inkl. MwSt. 1 bis 3 Tage

Titelbild: Dracula: So entstand der teuerste Vampirfilm aller Zeiten. Winona Ryder im Bann von Gary Oldman

PLUS: Madonna bricht alle Tabus: Body of Evidence - Redford knackt alle Codes: Sneakers, die Lautlosen - Erotik mit Biss: Coppolas Horror Epos

Menge
Auf Lager, somit sofort Lieferbar: Lieferzeit ca. 1 bis 3 Tage

Ihr PayPal-Team

Original Inhaltbeschreibung:

  • Dracula: Von Horror-Fans sehnlichst erwartet: das Blut­sauger-Epos Dracula von Francis Coppola. In den USA spielte die Vampir-Saga allein am ersten Wochenende 30 Mio. Dollar ein. Gary Oldman als Untoter mit großem Durst (BILD)
  • Body of Evidence: Ins Bett mit Madonna: diesmal in einer kurio­sen Mixtur aus Porno und Gerichtsthriller. Un­ter Uli Edels (letzte Ausfahrt Brooklyn) Re­gie und an der Seite von Willem Dafoe. Madonnas Lieblingstätigkeit: Sex mit Daloe (BILD)
  • Orlando: Ein sinnliches Kunstwerk: die Literaturverfil­mung des gleichnamigen Romans von Virginia Woolf - voller Rätsel und schöner Bilder
  • Sneakers - Die Lautlosen: Computer-Chaos-Club a la Hollywood. Ein Hö­hepunkte der Saison: gekonnt zwischen Thril­lerhard- und Komödiensoftware lavierend
  • Glengarry Gien Ross: Packende Adaption des gleichnamigen Thea­terstücks: AI Padno, Jack Lemmon und Alec Baldwin als rivalisierende Immobilienhaie
  • Liebling, jetzt haben wir ein Riesenbaby: Kuriose Fortsetzung des Blockbusters Lieb­ling, ich habe die Kinder geschrumpft - dies­mal jedoch wächst der Balg zum Monstrum. Wo dieser Fuß hintritt, wächst kein Gras mehr (BILD)
  • Utz: Armin Mueller-Stahl als schrulliger Sammler erhielt für dieses künstlerische Kleinod den Silbernen Bären der Berlinale 1992. Zu Recht!
  • Nordkurve: Authentische Studie von Adolf Winkelmann (Jede Menge Kohle), im Milieu der Fußball­stadien angesiedelt - rauh, aber herzlich Endlich: Ein starker Milieufilm über den Fußball. (BILD)
  • Der Reporter: Film noir im New York der 40er Jahre: Leon Bernstein, Urbild des rasenden Reporters, knipst als Fotograf alles, was blutig ist
  • Neue Töne: Manta-Regisseur Peter Timms neue Komö­die mit Uwe Ochsenknecht - Adaption des Frauenromans Ein Mann für jede Tonart
  • Halb Blade Runner, halb Turtles: CINEMA am Set von Super Mario Brothers: Verfilmung des populären Teeny-Videospiels. Halb Mensch, halb Tier: die Video-Goombas (BILD)
  • Gänsebraten zum Frühstück: Tafelspitz, die Komödie des Ex-Faßbinder­ Kameramanns Xaver Schwarzenberger
  • Die Rückkehr zum Westen: Drehbericht über Robert Redfords neuen Film, nach einem Roman von Norman Madean
  • Das Blut der Vampire: Graf Dracula im Wandel der Filmgeschichte - eine Chronik der Blutsauger-Klassiker
  • Schreie und Knistern: Kino der Lüste: ein Rückblick auf 100 Jahre skandalöser Filmerotik
  • Introvision: Die neue Dimension der Filmtricks: perfekter können Spezialeffekte kaum hergestellt werden. Ein Mittelpunkt des Festivals: Berlins Zoo Palast (BILD)
  • Malcolm, Jimmy und die anderen: Berlinale 1993: ClNEMA sichtete die Highlights und befragte Promis über die Zukunft der Filmstadt
  • Der schöne Schein der Stars: Brando, Gibson, Nicholson - die spektakulärsten Fotos aus 22 Jahren Rolling Stone Magazine
  • Filmjournal:
    Luna Park
    Mac
    Die Ratte
    Leolo
    Verschwörung der Kinder
    Atlantis
    Der Außenseiter

CINEMA intern

Keine Angst, liebe Leser, wenn wir Sie diesmal auf Russisch begrüßen. Der Grund für diese ungewöhnliche Anrede ist freudiger Art: Es gibt etwas zu feiern. Die erste russische Ausgabe von CINEMA nämlich, welche in diesen Tagen in Moskau und vielen anderen Orten der ehemaligen Sowjetunion erstmals in der örtlichen Landessprache verkauft wird. Europas große Filmzeitschrift steht bei uns auf dem Umschlag; ein An­spruch, den wir mit jeder weiteren Li­zenzausgabe ein wenig selbstbewußter vertreten. Denn: Die CINEMA-Familie umfaßt jetzt neben der deutschen Mutter bereits Töchter in tschechischer, ungarischer und russischer Sprache. Wir glauben, daß Film ein universelles Ereignis ist, an dem Cineasten in unseren östlichen Nachbarländern genauso teilhaben wollen wie die Filmfreunde Westeuropas. Und so werden von nun an jeden Monat unsere Kollegen in Moskau die besten Beiträge adap­tieren, die wir unseren Stammle­sern in Deutschland, Österreich und der Schweiz monatlich prä­sentieren. Europa ist wieder ein Stückchen zusammengerückt.

Wie international die Filmbranche ist, zeigt sich auch in dieser Ausgabe: Neben deut­schen Werken wie Nordkurve oder Ein Mann für jede Tonart darf natürlich Hollywood nicht kurz kommen. Alt-Star Jack Lemmon kommt zu Wort, wir zeigen die Entstehung von Coppo­las Dracula, und in Body of Evidence läßt Madonna wieder einmal die Hüllen fallen; unter der Regie des Deutschen Uli Edel übrigens. International genug? Na dann: Auf ins Kino ....

Februar 1993 / C5039E / Heft 146

Seitenanzahl: 161 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 389 Gramm

CINEMA-DE.1993-2
1 Artikel

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
2/Februar
Magazine aus dem Jahre ...
1993