Geo Nr. 12 / Dezember 2005 - Die Abkehr vom Egoismus
  • Geo Nr. 12 / Dezember 2005 - Die Abkehr vom Egoismus

Geo Nr. 12 / Dezember 2005 - Die Abkehr vom Egoismus

Titelbild: Die Abkehr vom Egoismus. Wie Gemeinsinn und Nächstenliebe neu entdeckt werden

PLUS: Die Erde von oben - Weltenkunde: Das Monster Werk des Sebastian Münster - Indien: Das Wasser, der Wald und die Hoffnung - Flucht: Kingsleys tapfere Reise ins Glück - Sudan: Heilige unter dem Sand der Wüste

Menge
Auf Lager: Lieferzeit ca. 1 bis 2 Werktage

Original Inhaltsbeschreibung:

  • Tagebuch eines Flüchtlings: Kingsleys kühne Reise - Durch die Sahara, über das Meer: Der Weg aus Afrika in die Festung Europa-ist lebens­gefährlich. Kingsley Kum, ein junger Mann aus Kamerun, hat ihn gewagt. In einem Tagebuch erzählt er von den Strapazen auf den Routen der illegalen Emigration.
  • DIE ERDE VON OBEN: Kontinentale Einsichten - In Tausenden Stunden hat der Franzose Yann Arthus-Bertrand alle sechs Kontinente über­flogen und dabei über 300 000 Fotos gemacht. Nun publiziert GEO eine Neuauflage seines Buches »Die Erde von oben« und zeigt eine Auswahl seiner schönsten neuen Bilder.
  • GEMEINSINN: Die Verantwortung übernehmen - Moderne Menschen seien vor allem selbstsüchtige »Ichlinge«, behaupten Pessimisten: vergnü­gungshungrig, mit spitzen Ellen­bogen, ohne soziale Ader. Falsch Millionen Deutsche zeigen Nächstenliebe. Rentner und Studenten, Arbeitslose und Millionäre spenden Zeit, Wissen, Geld für andere. Ob für Kinderprojekte oder in der Altenpflege. Aus freien Stücken, mit neuen Ideen.
  • SUDAN: Kathedralen in der Wüste - Polnische Archäologen haben am Nil Reste eines versunkenen König­reichs entdeckt. Sie legten Ruinen eines Klosters und mehrerer Kirchen frei, auch Wandbilder und Inschrif­ten. Es sind Zeugnisse einer frühen christlichen Hochkultur, deren Bedeu­tung erst allmählich zutage tritt.
  • NOTFALLMEDIZIN: Vom Blitz getroffen - Die Gefahr, in einer Großstadt einen Blitz­schlag zu erleiden, ist weit geringer als die Aussicht auf sechs Richtige im Lotto. Bei ei­nem Unglück sind daher auch Mediziner oft ratlos. Eine amerikanische Notärztin berich­tet von einem Fall jenseits aller Routine.
  • SEBASTIAN MÜNSTER: Fabelhafte Welt - Vorsicht Fernreisende! Auf fremden Kontinenten lauern Kannibalen, in den Ozeanen menschenfressende Hummer. So steht es in der »Cosmographia«, dem Hausbuch der beginnenden Neuzeit, aufgeschrieben vor 461 Jahren von dem Basler Gelehrten Sebastian Münster.
  • JAPAN: Altersglück - Die Insel Okinawa ist ein bevorzugtes Studienziel für Alternsforscher aus aller Welt: Nirgendwo sonst erreichen, pro­zentual gesehen, so viele Menschen ein derart langes und bis zuletzt gesundes Leben. Haben sie ein Geheimrezept?
  • TIERFOTOGRAFIE: Die Typen vom Zoo - Alexander von Reiswitz hat Bewohner des Zoologischen Gartens Berlin vor die Kamera gebeten. Auf seinen Porträts offenbaren die Tiere ihre Persönlich­keit, wie der Pinguin Alfonso, der gelassen das Blitzlicht erduldete.
  • INDIEN: Wasser für die Ho - Sie sind Ureinwohner Indiens, leben vom Ackerbau. Um endlich auch in Dürrezeiten ihre Reisfelder fluten zu können, heben die Ho in ihren Dörfern nun Wasserspeicher aus - Teil eines Projekts, das von »GEO schützt den Regenwald« unterstützt wird.
  • SUDAN: Erzengel und Heilige am Nil: Ein Vor­posten des Christentums kommt nach Jahrhunderten wieder ans Licht.
  • INDIEN: Weshalb die Bewässerung von Reis­feldern den Regenwald schützen kann.
  • BLITZOPFER: Wenn ein Mensch 200 Millionen Volt überlebt.
  • TIERFOTOGRAFIE: Nahaufnahmen: Charakterstudien an Zoobewohnern.
  • FLÜCHTLINGS- TAGEBUCH: Unterwegs nach Europa: ein Afrikaner und seine irrsinnige Reise ins Glück.
  • DIE ERDE VON OBEN: Die neuen Bilder des fliegenden Fotografen Yann Arthus-Bertrand.
  • JAPAN: Was wir von den 100-jährigen auf Okinawa lernen können.
  • SEBASTIAN MÜNSTER: Von einem, der daheim blieb, die Welt zu entdecken.
  • GEMEINSINN: Helfen als erste Bürgerpflicht: Immer mehr Deutsche engagieren sich tatkräftig in der Zivilgesellschaft.
  • GEOSKOP: ÖKOLOGIE: Versauern die Meere? - MEDIZIN: Bei Schlaganfall hilft ein Edel­gas - ASTROPHYSIK: Unsere Sonne ent­fernt sich - BIOLOGIE: Der Teufel ist eine Ameise - ARCHITEKTUR: Das graue Wunder von Wolfsburg - KOGNITION: Gorillas mit Stock - ARCHÄOLOGIE: Chinas uralte Nudeln - VERHALTEN: Delfine spielen Katz und Maus - ASTRONOMIE: Das Auge des Himmels - BRONZEZEIT: Das versunkene Rungholt - PALAONTOLOGIE: Der geflügelte Sau­rier - VOGELGRIPPE: Wildvögel sind bisher kaum berroffen - NATURSCHUTZ: Werden US-Nationalparks privatisiert?

Geo Magazin Nr. 12 / Dezember 2005

Seitenanzahl: 220 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 585 Gramm

GEO-DE.2005.nr.12

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
12/Dezember
Magazine aus dem Jahre ...
2005

Besondere Bestellnummern