Der Spiegel Nr.14 / 29 März 1976 - Sex im Salon
search
  • Der Spiegel Nr.14 / 29 März 1976 - Sex im Salon

Der Spiegel Nr.14 / 29 März 1976 - Sex im Salon

Titelbild: Sex im Salon - Für den anspruchsvollen Herrn Girls, Drinks, Sauna. Nette Damen erwarten Sie!

Menge
Auf Lager: Lieferzeit ca. 1 bis 4 Werktage

Original Inhaltsbeschreibung:

In diesem Heft:

  • Tief bei der SPD, Hoch bei der FDP: Resignation bei den Sozialdemokraten, Zuversicht bei den Freien Demokraten bestimmen das Bonner Koalitionsklima sechs Monate vor der Bundestagswahl (Seite 21). FDP-Chef Genscher hat den Kanzler von der Außenpolitik abgedrängt (Seite 23). Nach einem heimlichen Pakt des Münchner Oberbürgermeisters Kro­nawitter mit Christlich-Sozialen muß die SPD in der bayrischen Hauptstadt, wieder einmal, eine Zerreißprobe bestehen (Seite 31). In Baden-Württemberg, wo am Sonntag gewählt wird, bangen Sozial­demokraten um Prozente (Seite 26). Sicher ist nicht einmal, daß der SPD-Spit­zen kandidat Eppler in das Landesparla­ment vordringt.
  • Sadat: "Verantwortung auch für die Deutschen": Die Bundesrepublik müsse Verantwortung im Nahen Osten übernehmen, so Ägyptens Staatspräsident Sadat in einem SPIEGEL-Gespräch: Die Sicherheit Westeuropas hängt nicht zuletzt vom Nahost-Frieden ab.
  • Tod eines Kritikers: Beim Absturz seiner "Phantom" kam ein Pilot ums Leben, der sich durch Kritik an der wachsenden Belastung der Flugzeugführer bei seinen Vorgesetzten mißliebig gemacht hatte.
  • Auch Kommunisten sind bestechlich: In Italien gelten kommunistische Verwalter als unbestechlich. Ihr guter Ruf ist neuerdings jedoch lädiert: So wurde in Parma ein Roter unter Korruptions-Anklage verhaftet. Es ging um Bau-Lizenzen.
  • Beifall für die Anklage: Nach 39 Sitzungstagen und der Anhörung von 71 Zeugen und Gutachtern wurde die Multimillio­närstochter Patricia Hearst zum Entsetzen ihrer Eltern für "Schul­dig" befunden. Sie hatte am 15. April 1974, zehn Wochen zu­vor gewaltsam entführt, an einem Barküberfall ihrer Kidnapper teil­genommen. Am 12. April wird das Strafmaß (zwischen Bewährung und 35 Jahren) verkündet werden. Bravo-Rufe feierten Ankläger Browning nach dem Schuldspruch. Doch ist sein Erfolg ein "Sieg des Rechtssystems" der USA? SPIEGEL-Reporter Gerhard Mauz berichtet aus San Francisco.
  • Film: Die mißverstandenen Bauern: "Große Klasse" findet Franz Xaver Kroetz, in Bayern beheimateter Verfasser sozial kritischer Stücke, Anzengrubers Roman "Sternsteinhof" . Eine ambitionierte Verfilmung der realistischen Bauernchronik läuft ietzt in den Kinos der Bundesrepublik. Kroetz über den Film in seiner SPIEGEL-Kritik: "Ein abgrundtiefes Mißverständnis."
  • Millionenkasse für Plattenjockeys: Schiebung nach Noten - seit Jahren Flüsterthema bei Funk und Fernsehen. Nun kam heraus: Musik­redakteure und Programm­gestalter komponierten unter Pseudonym und brachten ihre eigenen Nummern ins Programm. Um nicht aufzufallen, spiel­ten sie sich weniger selbst als gegenseitig- in Ringel­reihen von Anstalt zu An­stalt. Heimliche Kasse: mindestens 20 Millionen Mark.
  • Super-Lobbyist Schleyer: Wochenlang wurde um die Führungs­positionen der Unternehmerlobby ge­kämpft. Dann hatten der amtierende Industrieverbands-Chef Hans-Günther Sohl und der Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer ihr Ziel erreicht: Kurt Hansen, einst Chef des Chemie­multis Bayer Leverkusen, verzichtet auf das ihm zugesagte Amt. Super-Lobbyist des Kapitals wird nun, früher als vor­gesehen, Daimler-Vorstand Schleyer. Der designierte BDI-Chef Hansen wird sich vermutlich mit dem Vize .Schleyer Posten begnügen.
  • Die Umarmungsstrategie von Boeing: Amerikas Luftfahrt-Konzern Boeing, der den westlichen Fluggesell­schaften bisher schon jeden zweiten Jet lieferte, will sich für die acht­ziger Jahre das Monopol bei Mittelstreckenflugzeugen sichern. Um Konkurrenz-Entwürfe abzublocken, bot er Europas Luftfahrt-Industrie jetzt weitreichende Kooperation an.
  • Bauern gegen Atommüll-Deponie: Immer prekärer wird für Westdeutschlands Atomkraftwerke der Zwang, verbrauchte Brennstäbe sicher zu lagern. Getarnt als Ölbohrer machten sich Rechercheure eines Bundesunternehmens im Emsland auf die Suche nach einer geeigneten Atommüll-Deponie. Doch die Bauern kon­terten schnell: Sie hoben Gräben aus, um die Suchtrupps abzuschrecken.

Seitenanzahl: 226 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 372 Gramm

DS-DE.1976.nr.14

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Tag
29
Magazine vom Monat ...
3/März
Magazine aus dem Jahre ...
1976

Vielleicht gefällt Ihnen auch

Tempo 1 / Januar 1990 - Sex 90

18,48 €