WhatsApp Kontakt
stern Heft Nr.12 / 13 März 1980 - Mossad, das Auge Davids
  • stern Heft Nr.12 / 13 März 1980 - Mossad, das Auge Davids

stern Heft Nr.12 / 13 März 1980 - Mossad, das Auge Davids

10,92 €
inkl. MwSt. 1 bis 3 Tage

Titelbild: Mossad, das Auge Davids. Israels Geheimdienst ohne Skrupel. Der erste authentische Bericht über die Kommando-Unternehmen israelischer Agenten. Sie halfen Kriege zu gewinnen, Regierungen stürzen und nahmen blutige Rache für München. Ihr letzter Triumph: Israel ist Atommacht

Menge
Auf Lager, somit sofort Lieferbar: Lieferzeit ca. 1 bis 3 Tage

Original Inhaltsbeschreibung:

  • Präzis und skrupellos: Israels Agenten hinterlassen keine Spuren. Die STERN-Serie beginnt mit dem jüngsten Coup des Mossad: Wie seine Agenten in Südfrankreich zwei Atomreaktoren in die Luft jagten, die für den Irak bestimmt waren
  • Das Auge Davids: Zum erstenmal aufgedeckt — Organisation und Methoden des israelischen Geheimdienstes Mossad
  • Politiker-Ehen: Warum in Bonn die Ehen auseinandergehen
  • Luxus-Segler: Die »Sea Cloud« eine Lady für zehn Herren
  • Diplomatie: Günter Gaus — der Mann, der drüben fischt
  • Willkür: Eine Stadtverwaltung weigert sich, einem Querschnittgelähmten seine Entschädigung zu zahlen
  • Universität: Maulkorb im Hörsaal? Weil eine Studentin die Diskussion forderte, wurde sie wegen Nötigung verurteilt
  • Nahverkehr: Die Bundesbahn läßt laufen
  • Bergbau: Goldrausch im »Eisenberg«. Aus dem Traum eines Minenbesitzers in Hessen will ein kanadischer Konzern jetzt Kapital schlagen
  • Resozialisierung: Ein Sträfling wurde zum Pfleger ausgebildet — dann verweigerten ihm die Behörde das Diplom
  • Bankgeschäfte: Eine Tochterfirma der staatlichen »Badischen Kommunalen Landesbank« nahm Wucherzinsen
  • Bundesrichter: Unter Ausschluß der Öffentlichkeit feilschen Politiker um 26 neue Richter der letzten Instanz
  • Asyl: Immer mehr Ausländer suchen in der Bundesrepublik eine neue Heimat. Jetzt soll der Strom eingedämmt werden
  • Zur Diskussion: Washington will Moskau strafen — aber Bonn braucht die Entspannung
  • Frankreich: Die »Academie  francaise« — Versammlung der  edelsten Köpfe der Grande Nation — brach mit einer Tradition. Eine Frau zog in den Club der  »Unsterblichen« ein
  • »Jimmy Carter ist ein Cowboy.« Interview mit Giscard-Berater Poniatowski
  • Niederlande: Für eine Wohnung auf die Barrikaden. In Amsterdam lieferten Hausbesetzer der Polizei eine Straßenschlacht
  • USA: »Ersatzmütter« — Die geschenkten Kinder von Detroit
  • Rheuma: Die teuerste Krankheit der Welt
  • Abmagerungsdiät: Alles essen, was nicht schmeckt
  • Verhaltensforschung: Die Sprache der Pferde. Wissenschaftler untersuchten das Zusammenleben von Herden in freier Wildbahn
  • Scheidungsgrund Bonn: Die Politiker, die in ihren Reden so gern die Familie preisen, scheitern oft selbst privat. SPD-Manager Hans-Jürgen Wischnewski heiratete bereits zum drittenmal
  • Ein Schiff zum Träumen: Die Viermastbark »Sea Cloud« ist die größte Privatyacht der Welt. Der prunkvolle Segler beherbergte Millionäre, Diktatoren und Filmstars. Jetzt können betuchte Bundesbürger darauf Urlaub machen
  • Rheuma - Rost in den Gelenken: Der japanische Arzt Dr. Yamauchi erzielt bei Rheuma erstaunliche Heilerfolge: Für ein paar Minuten bläst er kalte Luft auf die erkrankten Glieder und hält sie danach stundenlang in Bewegung.
  • Die Hackordnung der Herde: Mit Zähne-blecken, Ohren-spitzen, Haltung von Kopf und Körper zeigen sich die Pferde, wie sie zueinander stehen.
  • Die Schlacht von Amsterdam: Mit Panzern fuhr die Polizei auf, um eine Altstadt-Straße von Barrikaden zu räumen. Die Besetzer des Eckhauses hatten die Uniformierten in schweren Kämpfen zurückgeschlagen. Was wollen Hollands Hausbesetzer?
  • Die geschenkten Kinder von Detroit: George Kolbe mit seinen beiden Kindern. Weil seine Frau Debbie (links) keine Kinder kriegen konnte, ließ sich ihre Freundin Susan (2. v. I.) als »Ersatzmutter» den Samen des Ehemannes injizieren
  • Kunst mit der Hecken-Schere: Zu Figuren beschnittene Eiben-Bäume in der Grafschaft Norfolk. Auch bei uns stutzen immer mehr Gartenfreunde phantasievoll immergrüne Gehölze zurecht. Farbbericht im Garten-Journal
  • Film: Geniestücke eines Pechvogels. Bei den Berliner Filmfestspielen wurde der Regisseur Werner Schroeter mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet
  • Bücher: Requiem für einen Mann. Die Journalistin Oriana Fallaci schrieb einen Roman über ihre große Liebe
  • Garten-Journal in Farbe: Wie man Pflanzen mit der Schere formt - Der Swimmingpool zum halben Preis beheizt - Blattläuse, kein Problem - Tips querbeet - Der Maulwurf bleibt immer der Sieger - Was Neuzüchtungen taugen - Jetzt kommen die Bonsais aus China - Macht der Ölpreis die Geranien unerschwinglich?
  • Fernsehen: Die revolutionären Ereignisse von 1848 flimmern in drei TV-Spielen über den Bildschirm
  • Memoiren: Die Schauspielerin Britt Ekland erzählt aus ihrem abwechslungsreichen Privatleben
  • Frauentheater: Beim Kölner Bühnenfestival der Frauen drehte sich fast alles gegen den Mann
  • Auto: Toyota kommt mit einem Sechszylinder
  • Überraschungen bei der TÜV-Olympiade
  • Radar-Kontrolle: Polizeiaktionen gegen die Besitzer von Warngeräten
  • Die Fünfzigjährigen: Der Pastor, der getötet hat
  • § 218-Protokolle: »Die Frauen werden zur Lüge gezwungen«
  • Roman: Wege der Liebe, von Elia Kazan
  • Küche: Da schwelgt der Schwyzer

Heft Nr. 12 im 32. Jahr 13  bis 19 März 1980

Seitenanzahl: 332 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 692 Gramm

stern-DE.1980.nr.12
1 Artikel

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Tag
13
Magazine vom Monat ...
3/März
Magazine aus dem Jahre ...
1980