stern Heft Nr.49 / 26 November 1981 - Wir haben die Schnauze voll
  • stern Heft Nr.49 / 26 November 1981 - Wir haben die Schnauze voll

stern Heft Nr.49 / 26 Nov. 1981 - Wir haben die Schnauze voll

10,92 €
inkl. MwSt. 1 bis 3 Tage

Titelbild: Wir haben die Schnauze voll. Deutschlands Polizisten rebellieren. Die Beamten wollen nicht länger den Kopf für die Fehler der Politiker hinhalten.

Menge
Auf Lager, somit sofort Lieferbar: Lieferzeit ca. 1 bis 3 Tage

Ihr PayPal-Team

Original Inhaltsbeschreibung:

  • Polizei: Deutschlands Ordnungshüter wollen sich nicht länger verheizen lassen
  • Wir sind die Knüppel der Politiker - Interview mit dem Vorsitzenden der Polizeigewerkschaft, Günter Schröder
  • Staatsfinanzen: Wie sich Minister Hans Matthöfer für seinen Kanzler schlägt
  • Berlin: Vom Umgang der Menschen mit ihren Straßenbäumen
  • Nachrüstung: Die Bereitschaft der USA, mit den Sowjets über eine Null­-Lösung bei den Mittelstrecken-Raketen zu verhandeln, stärkt Helmut Schmidts Position
  • Krankenversicherung: Was von dem Plan der Bundesregierung übriggeblieben ist, die Kosten im Gesundheitswesen zu dämpfen
  • Bundesbahn: 800 Lehrlinge fühlen sich aufs tote Gleis geschoben
  • Strafvollzug: Weil ein Häftling für andere Gefangene erfolgreich Anträge und Beschwerden schrieb, wurde er wegen verbotener Rechtsberatung verurteilt
  • Justiz: Im Prozeß gegen zehn junge Leute wegen »schweren Landfriedens­bruchs« kommt Staatsanwalt Hubmann in Bedrängnis, weil wichtige Zeugen­aussagen unterschlagen wurden
  • DDR: Westdeutsche Kommunisten demon­strierten in Ostberlin gegen die Inhaftierung von Gesinnungsgenossen
  • Asylrecht: Wie Bundesregierung und Bundesländer die Flut von »politischen Flüchtlingen« stoppen wollen
  • Zur Diskussion: Schafft drei, vier Anamurs! - Ober die in Not geratene Hilfsaktion für Vietnam-Flüchtlinge
  • Indien: Seit 50 Jahren sind Kinder­ehen verboten - trotzdem werden in Indien noch immer Hunderttausende Jungen und Mädchen vor dem zehnten Lebensjahr verheiratet
  • Satellitenaufklärung: Was die Himmelsspione wirklich sehen
  • England: Ein Handbuch für Hauspartys beschreibt, mit welchen Lust­spielen die feinen Engländer sich die Zeit vertreiben
  • China: Eine Liebesaffäre belastet die Beziehungen zwischen der Volksrepublik China und Frankreich
  • Prognosen: Die vier Weisen des Sachverständigenrats geraten wegen fehlerhafter Voraussagen unter Beschuß
  • Wirtschaft: Neu auf dem Markt
  • Schatzsucher: Die Jagd nach Stallins Gold. Wie Taucher im Eismeer 431 Barren im Wert von 170 Millionen Mark bargen
  • Forschung: Neue Theorie über den Ursprung des Lebens
  • Der große Frust: Polizei im Groß­einsatz am Flughafen Frankfurt. Die schwerbewaffneten Beamten, durch über­stunden, schlechte Bezahlung und widersprüchliche Be­fehle genervt, sind unzufrieden mit ihrem Job. Jetzt wollen auch sie auf die Straße gehen
  • Frühe Verbindung: Babu Ram, 6, trägt schwer am Hoch­zeits-Turban. Seine Braut ist 18 Monate alt. STERN-Reporter erlebten, wie zehn­tausend Kinder in der indischen Pro­vinz Rajasthan von ihren Eltern verheiratet werden - obwohl dies verboten ist.
  • Ein irres Gefühl: Motorradfahren bedeutet für viele junge Leute Kraft und Freiheit - bis es kracht. Polizei und Ärzte klagen über stei­gende Zahlen von Unfalltoten und Schwerverletzten. Es wird zu schnell und zu riskant gefahren
  • Die entführte Braut: Die Liebe zwischen dem französischen Diplomaten Emmanuel Bellefroid und der chinesischen Malerin Li Shuang (Foto) ist zu einer Staatsaffäre geworden. Gibt es ein Happy-End?
  • Der Kanzler­ Getreue: Er hat wie kein anderer das Ohr des Kanzlers: Hans Matthöfer, Bundes­minister der Finanzen. Doch weder mit seiner Politik noch mit seiner Gesundheit steht es zum besten
  • Der letzte Strohhalm: Keine andere Stadt ist zum Leben so auf ihr Grün angewie­sen wie das einge­mauerte Berlin. Dennoch sind viele Bäume durch lieblose Behandlung zum Sterben verurteilt
  • Die Jagd nach Stalins Gold: Aus 250 Meter Tiefe bargen Taucher eines deutsch­britischen Teams 431 russische Goldbarren. Der Schatz lag im Wrack eines vor vierzig Jahren im Eismeer gesunkenen Kriegsschiffes
  • Ausstatter-König: Kostüm- und Bühnenentwürfe - wie dieser für das 1926 in New York aufgeführte Musical »Bijoux« machten den Künstler Erte in den 20er Jahren weltberühmt. Jetzt ist er 89 Jahre alt und arbeitet immer noch fürs Theater.
  • Umwelt: Seit Jahren ist bekannt, daß Asbest Krebs erzeugt. Doch Bonner Politiker streiten noch immer über ein Verbot der weitverbreiteten mineralischen Faser
  • Schauspieler: »Mami wird's schon richten«. Die 16 jährige Amerikanerin Brooke Shields wird zum Schönheitsidol der 80er Jahre aufgebaut
  • Bücher: »Ich bin die Blechpfeife der US-Literatur« - Wolf Wondratschek über den Schriftsteller Nelson Algren
  • Wenn die Seele verhungert - Ein Nervenarzt zeigt Wege, wie unsere Gesellschaft mit psychisch Kranken humaner umgehen kann
  • Schallplatten: Wohlklang paketweise - Klassisches in Kassetten
  • Mode: Alles vom feinsten Strich. Die phantastische Welt des Künstlers Erte
  • Popmusik: Mit ohrenbetäubendem Hardrock ist die englische Gruppe »Motörhead« auf Deutschland-Tournee
  • Motorradunfälle: Die 18- bis 21jährigen bauen die schwersten Unfälle
  • Auto: Kinder-Wagen mit Gas und Bremse
  • Rallye: Einer fuhr mit Fischabfällen - ein Autorennen mit alternativen Kraftstoffen in den USA
  • Verkehrsrecht: Die verbotenen Führerscheine
  • Die verbannten Dichter: Wladimir Woinowitsch - die Schuld des Opfers
  • Küche: Ein ganz junges Gemüse - Chicoree

Heft Nr. 49 im 34. Jahr 26 November bis 2 Dezember 1981

Seitenanzahl: 286 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 597 Gramm

stern-DE.1981.nr.49
1 Artikel

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Tag
26
Magazine vom Monat ...
11/November
Magazine aus dem Jahre ...
1981