WhatsApp Kontakt
pardon Heft 7 / Juli 1973 - Der letzte Tango im Pardon Test
  • pardon Heft 7 / Juli 1973 - Der letzte Tango im Pardon Test

pardon Heft 7 / Juli 1973 - Der letzte Tango im Pardon Test

8,39 €
inkl. MwSt. 1 bis 3 Tage

Titelbild & Text dazu: Machen Sie mit: Der letzte Tango im Pardon Test. Großer Bericht über den heißesten Tango, der je geschoben wurde

PLUS: Bilder lügen nicht: Auch Barzelnahm Geld von der SPD - Report: Wie ich beinahe Mönch geworden wäre - Achtung, Autofahrer: Unser täglich Benzin gib uns heute

Menge
Auf Lager, somit sofort Lieferbar: Lieferzeit ca. 1 bis 3 Tage

Original Inhaltsbeschreibung:

  • Texte, Reportagen:
    A. Roth: Mein Stabilitätspaket
    E. Henscheid: Mönch für vier Tage
    A. Schwarzer: Kritik der Struck-Kritiker
    E. Henscheid: Thomas Bernhard
    U. Krechel: Linke Keuschheit
    K. Hoche: Betrug im Taschenformat
    R. Lenz: Linke ins Kloster?
    P. Maiwald: Letzte Worte
  • Sonderteile:
    Strips & Comix
    Die Wahrheit
    PARDON-Magazin
  • Cartoons und Fotosatiren:
    H. Traxler: Die Benzinkrise
    V. Ernsting: Porträt des Monats
    H. Haitzinger: Londoner Feste
    G. Bourdin: Jugendschutz-Jubiläum
    V. Rencin: Das Trostblatt
    W. Goldhorn: Peter und Paul
    H. Traxler: Humanität am Arbeitsplatz
    D. Guerrier: TV-Tips
    W. Goldhorn: Das Plagiat des Monats
    M. Bovarini/P. Taussig. Der Tango
  • Benzin wird knapp — was nun? Die Energiekrise hat weltweit begonnen. In den USA werden schon die ersten Tankstellen geschlossen: Benzinmangel. Was nun? Müssen wir unsere Autos verrosten lassen? Kommt der Kohlenklau wieder? Und was wird aus unseren schönen alten Molotow-Cocktails? Nichts mehr? Hans Traxler tat einen Blick in die Zukunft. Er ist Autofahrer.
  • Wenn Männer eine Frau kritisieren: Wenn eine junge Frau ein Buch schreibt, stürzen sich alle Kritiker auf sie: endlich! Die Kritiker aber sind Männer. Karin Struck (Foto) schrieb den proletarischen Frauenroman Klassenliebe. Der Verriß war beispiellos. Jetzt nimmt Alice Schwarzer, Frauenrechtlerin und PARDON-Autorin aus Paris, die Kritiker ins Gebet.
  • Thomas Bernhard — ein komischer Schimpfer: Der österreichische Dichter Thomas Bernhard hat seinen speziellen Fan-Clan. Den einen gilt er schlicht als Sprachmeister, andere diskutieren, ob er der Kritiker einer pervertierten, atavistischen österreichischen Bürgerlichkeit oder reaktionärer Anarchist sei. PARDON-Autor Eckhard Henscheid entlarvt ihn nun als unfreiwilligen Komiker
  • Ein Linker plädiert für die Klöster: Als Eckhard Henscheid sich im Kloster Schweiklberg als Amateur-Mönch umschaute (Seite 13), rührte er an ein Tabu. Trotzdem findet der Schriftsteller Reimar Lenz (Die sogenannte Wirklichkeit), hier habe einer kein Tabu angerührt, sondern sich nach linker Mode ein neues geschaffen: Klöster dürften einfach nicht positiv sein, so Lenz.
  • Die Wahrheit über den letzten Tango: Wenn es nach der italienischen Justiz geht, sollen Marion Brando und Maria Schneider für ihre Darstellung im Letzten Tango von Paris ins Gefängnis. Schade, daß die Richter den Hauptdarsteller nicht anhörten. In einem PARDON-Strip von Maurizio Bovarini und Paul Taussig legt Marion Brando seine große Verteidigungsrede vor.

Seitenanzahl: 78 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 169 Gramm

pardon.1973.7
1 Artikel

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
7/Juli
Magazine aus dem Jahre ...
1973