Motorrad Classic 6/00 - November/Dezember 2000 - BMX R 51/2
  • Motorrad Classic 6/00 - November/Dezember 2000 - BMX R 51/2

Motorrad Classic 6/00 - Nov./Dez. 2000 - BMX R 51/2

7,55 €
inkl. MwSt. 1 bis 3 Tage

Titelbild: BMX R 51/2 Neuer Anfang bei BMW

PLUS: DKW NZ 500: Die richtige zur falschen Zeit - Opel OP4V 350: Ein Start, ein sieg und Schluss

Menge
Auf Lager, somit sofort Lieferbar: Lieferzeit ca. 1 bis 3 Tage

Ihr PayPal-Team

Original Inhaltsbeschreibung:

  • BMW R 51/2
  • Heinkel Tourist 103 A-2
  • Restaurierung Eckert-Honda
  • Jawa Perak 250/350
  • DKW NZ 500
  • Galvanik: ein Blick hinter die Kulissen
  • Selbst restaurieren, Teil 62
  • Marley Hili Climb
  • Schönleiten Berg-Cup
  • Norton International
  • Opel-Werks-Rennmaschine OP4V 350
  • Veteranen-Cross in Hoope

Meinung:

Wichtig ist, was hinten rauskommt. Die fast schon historischen Worte von Dr. Helmut Kohl gelten auch für manche Motorräder

Gerne hätten wir ihnen in diesem Heft ganz groß die neue Triumph Bonneville präsentiert, die auf der Intermot in München zweifellos einer der Höhepunkte war. Doch die Engländer blie­ben hart: Vor der 37. Woche wird es weder detaillierte Informationen noch Illust­rationen geben. Das Geheimnis wird erst auf der Ausstellung, also frühe­stens am 13. September gelüftet - und damit nach Redaktionsschluß für die­ses Heft. We're so sorry, Sir, mußte Triumph Deutschland bedauern. Denn auch dort wurde plädiert, in CLASSIC die Weltpremiere der neuen Triumph Bonneville zu feiern.

Rund anderthalb Jahre nach Kawa­saki (falls Sie nachlesen wollen, die W 650-Geschichte steht in CLASSIC 4/1999) versucht sich nun also Triumph zum Thema Nostalgie auf zwei Rädern, und mit guten Vorausset­zungen: Die Ur-Bonnie, Typ T 120, erschien 1959 und verkörperte in den sechziger Jahren - besonders in den USA und damit auf dem für die Engländer wichtigsten Exportmarkt - das Superbike schlechthin. Auf dieser Tra­dition, vor allem aber auf dem berühm­ten Namen, darf Triumph aufbauen.

Die neue Bonneville wird kein Superbike sein, aber sicher ein super Bike, falls die Engländer ihre Haus­aufgaben so gut gemacht haben sollten wie die Japaner. Denn Kawasaki hat mit der W 650 einen schwer zu über­treffenden Maßstab gesetzt, nicht nur Optik und Technik, sondern vor allem auch die Akustik betreffend. Diese sonoren Schläge aus zwei Schalldämp­fern sind Zweizylinder-Reihenmotoren, deren Kolben gleichzeitig auf- und ablaufen (also 360 Grad Zündabstand), nun mal eigen. Gerade bei solchen Motorrädern darf und muß das Aus­puffgeräusch schon während der Ent­wicklung ganz besonders berücksich­tigt werden.

Sound Engineering heißt heute die wahrlich nicht einfache Aufgabe, bei den gesetzlich maximal erlaubten 80 dB (A) Fahrgeräusch das Ding so grollen zu lassen wie eine Bonnie der sechziger Jahre, als noch herzhafte 82 DIN-Phon ausgeschöpft werden durften.

So hoffe ich also, daß die Ingenieure in Hinckley dem 800er Motor der neuen Bonneville genügend Gesangs­untericht gegeben haben - was übri­gens im Hause BMW bei den Boxer­modellen schon lange sträflich ver­nachlässigt wird. Bereits vor einigen Monaten bat Marco von Maltzan, Chef der BMW Sparte Motorrad, eher bei­läufig um meine Meinung zu den Modellen der Marke und an was es noch fehlen könnte.

Ich empfahl ihm nur, sich mit hell­hörigem (Jet)Helm auf eine W 650 zu setzen, zunächst dem Leerlauf zu lauschen und dann zu ge­nießen, wenn diese Kawasaki loslegt. Und dann solle er dafür sorgen, daß ein paar Ingenieure sich die aktuellen Boxer­modelle vorknöpfen und kräftig Überstun­den-: im schalltoten Raum machen...

Seitenanzahl: 98 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 223 Gramm

MotorradClassic-DE.6-2000
1 Artikel

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Monat ...
11/November
Magazine aus dem Jahre ...
2000