WhatsApp Kontakt
HÖRZU 28 / 9 bis 15 Juli 1966 - Die Fußball WM
  • HÖRZU 28 / 9 bis 15 Juli 1966 - Die Fußball WM

HÖRZU 28 / 9 bis 15 Juli 1966 - Die Fußball WM

29,40 €
inkl. MwSt. 1 bis 3 Tage

Titelbild: In dieser Woche die Fußball-WM.

PLUS: Mein Rat: Baldrian. Mein Tip: Einer wird gewinnen... sagt Herr Martin - quizzeln Sie mit! Wieder zu gewinnen: 3000 Mark und 200 Langspielplatten

Menge
Auf Lager, somit sofort Lieferbar: Lieferzeit ca. 1 bis 3 Tage

Original Inhaltbeschreibung:

  • Ilse Werner als Ehrengast: Jetzt auch im Fernsehen: Wir machen Musik
  • Unser Preisrätsel mit Pfiff: quizzein Sie mit! Wieder zu gewinnen: 3000 Mark und 200 HÖR ZU Langspielplatten.
  • Fußball-WM: Sieg - oder wir sind erledigt: Ausrutscher gegen die Schweiz hätte schlimme Folgen
  • Keine Zeit für die Frauen: Fußball ist Männersache - aber müssen Frauen abseits stehen?
  • Im Fernsehen: Die Pharisäer proben den Notstand: Das neue Programm der Münchner Lach- und Schießgesellschaft

Kurz und Bündig:

  • Rund 45 Stunden wird das deutsche Fernsehen (ARD und ZDF) von der Fuß­ball-Weltmeisterschaft berichten. Rech­net man kleinere Sportsendungen wie Fußball-Drehscheibe dazu, kommt man auf eine Sendezeit von über 57 Stunden.
  • Ein farbiges Fernsehprogramm kann in Mitteldeutschland vor 1972 nicht ein­geführt werden. Das erklärte das Ost­Berliner Rundfunktechnische Zentralamt.
  • In den USA besitzen bereits 40 Pro­zent der Familien zwei Fernsehgeräte, 10 Prozent drei und 4 Prozent vier oder noch mehr Mattscheiben. Schon über elf Prozent haben Farbfernseh-Geräte.
  • Aus Überschußmitteln des Westdeut­schen Rundfunks erhalten The Or­chester und Musikhochschulen in Nord­rhein-Westfalen auch in diesem Jahr wieder 4,7 Millionen Mark.
  • Der schwäbische Humorist Max Strek­ker, der am 8. Juli 60 Jahre wird, über­nimmt vier Tage später als neuer Quiz­meister die ZDF-Serie Bekannte Namen im Examen.
  • Kostenlos mitgewirkt an Spots für die Fernseh-lotterie Ein Platz an der Sonne haben bisher Hardy Krüger, Henry Vahl, Heinz Maegerlein, Heidi Brühl, Paul Kuhn, Wencke Myhre, Johanna von Ko­czian, Chris Howland, Billy Mo und Vico Torriani.
  • Auch bei den kommenden Hallo Nachbarn-Sendungen wird Richard Münch wegen seiner Wiener Theater­Verpflichtungen nicht mitwirken können. (Vgl. HöR ZU Nr. 27, S. 4-5)
  • Das Fernsehspiel -Radetzkymarsch: nach dem Roman von Joseph Roth wur­de an das französische, kanadische und sowjetische Fernsehen verkauft.
  • Regisseur Egon Monk, Preisträger der Goldenen Kamera von HöR ZU, und Au­tor Dieter Meichsner wurden für ihr Fernsehspiel Preis der Freiheit mit dem Jakob-Kaiser-Preis ausgezeichnet.
  • Hans Reinhard Müller (bekannt von Samstagnachmittag zu Hause) inszeniert für das Münchner Fernsehen -Elektra  von Sophokles mit Elfriede Kuzmany.
  • Alarm in den Bergen (Regie und Hauptdarsteller: Armin Dahlen) ist die bisher erfolgreichste Sendereihe des ZDF im Vorabendprogramm.
  • Der Moskauer ARD-Korrespondent Erwin Bebrens verläßt nach sieben jahren die Sowjetunion und geht nach New York. Sein Nachfolger wird Ulrich Schiller.
  • Weitere sechs Kurzfilme für die fern­sehserie Frieden auf der Straße werden zur Zeit als Beiträge zur Verkehrserziehung produziert.
  • Der Schützenverein von Ohio (USA) kauft laufend alte Fernsehgeräte, die auf dem Schießplatz in Betrieb genommen werden. So kann jeder auf Schauspieler oder Sänger, die ihm mißfallen schießen.

Ausgabe Juli / 28; Programmteil vom 9 bis 15 Juli 1966

Seitenanzahl: 79 Seiten

Sprache: Deutsch

Gewicht: 237 Gramm

HÖRZU-DE.1966-28
1 Artikel

Eigenschaften von diesem Artikel

Magazine vom Tag
9
Magazine vom Monat ...
7/Juli
Magazine aus dem Jahre ...
1966